High Fives_edited.jpg

Unser Team

Marina Lüscher

Yogalehrerin

Dies ist noch ein Beispieltext. In Kürze folgen mehr Informationen über all unserer wunderbaren Lehrer und Lehrerinnen.

 

 

Up to date bleiben? Abonniere unseren Newsletter hier!

Marina_edited_edited.jpg
tehilla.jpeg
Tehilla Lewenstein

Yogalehrerin

Tehilla praktiziert seit klein auf neben Leistungssportarten wie Voltige und Geräteturnen unterschiedliche Yogastile. Seit 2015 hat sue aktiv an jedem Summer of Love Yogafestival teilgenommen. Ihr Teacher Training hat sie in Spanien abgeschlossen und bildet sich weiter in Richtung Yin und weiteren Stilen. Tehilla ist zwar noch nicht lange Yogalehrerin, hat aber viel Erfahrung als Leiterin in verschiedenen Sportarten und bei spirituellen Workshops sammeln können. Heute ist sie fasziniert von der Kombination aus kraftvollen Übungen, der Atmung, der Entspannung und der Körper- und Geistzentrierung.

 

Die Klassen sind offen für alle, die sich darüber freuen ihrem Körper etwas Gutes zu schenken. Yogakenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Die Lektionen bestehen aus dynamischen Hathasequenzen, Umkehrhaltungen, Dehnungen und Kraftaufbau.

 

Ihre ruhige, lebhafte und postive Austrahlung bringt sie mit in den Alltag und auf die Yogamatte. 

 

Tehilla leitet ihre Lektionen auf Englisch und Deutsch.

Daniel Castelli

Yogalehrer

Daniel wurde 1966 geboren und ist stolzer Vater von 2 erwachsenen Töchter. Seit 38 Jahren arbeitet er in seinem Beruf als Gärtner und hält sich täglich über das ganze Jahr hinweg während 8-11 Stunden bei jedem Wetter draussen auf. Das ist nur Dank seiner trainierten Körperhaltung, kräfteschonenden Bewegungen und einem guten Wohlbefinden möglich. 

Seine erste Begegnung mit Yoga hat er 1991 während einer 6-monatigen Indienreise bei einem Aufenthalt in einem Ashram gemacht. Seit 18 Jahren praktiziert er regelmässig Yoga. Von 2010-2012 absolvierte er eine Ausbildung zum Yogalehrer bei Remo Rittiner (Ayur Yoga) .

Daniel praktiziert täglich Yoga, er besucht wöchentlich Lektionen bei verschiedenen Yogalehrerinnen und nimmt regelmässig an Yoga-Workshops teil.

DANIEL CASTELLI_edited_edited.jpg
6297-940-2.png
Maike Magnussen

Yogalehrerin BDY/EYU/KHYF

Der Weg des Yoga begann für Maike während ihres Studiums der Kommunikationswissenschaft – beim Unisport. Hier fand sie eine völlig neue Art der Kommunikation: die Kontaktaufnahme zu sich selbst, zum eigenen Inneren. Von der Begeisterung für Yoga gepackt, absolvierte sie im Jahr 2006 eine 200h Yogalehrer-Ausbildung bei Lord Vishnus Couch in Köln mit dem Schwerpunkt Vinyasa Yoga.

Die Dinge kamen in den Fluss: Es folgte eine vierjährige Ausbildung zur Yogalehrerin BDY/EYU in der Tradition von Sri T. Krishnamacharya mit dem besonderen Fokus der Verbindung von Körper, Atem und Geist. Yoga war für Maike von Anfang an wie ein nach Hause kommen und der Schlüssel zu einem bewussten und glücklichen Leben.

Die Erfahrung Ruhe, Kraft und Energie aus der eigenen Mitte zu schöpfen und das Vertrauen, dass alles schon in sich selbst vorhanden ist möchte Maike in ihren Stunden weitergeben. Sie unterrichtet leidenschaftlich gern auch AnfängerInnen und freut sich auf jeden einzelnen Menschen, der so mutig ist, die Tür zum Yoga zu öffnen und – wer weiss – nach der Stunde vielleicht mit einem Lächeln auf dem Gesicht nach Hause geht.

Milena Müller

Yogalehrerin

Unverhofft hat das Yoga Milena gefunden. Doch die erste Begegnung berührte sie tief und ein Gefühl des Nachhausekommens durchströmte sie. Dem inneren Ruf folgend absolvierte sie die zweijährige prozessbegleitende Yogalehrer/innen-Ausbildung von 2017 – 2019 gefolgt von der Restorativen Yoga Intensivweiterbildung im 2021 an der Prema Yoga Schule Zürich.

 

Mit der Ausbildung in der Aura- und Energiearbeit von 2019 – 2022 lernte sie ihre eigene Wahrnehmung zu vertiefen und auf ihr Gespür zu vertrauen.

 

Milena liebt es, mit den Feinheiten der Körper- (asanas) und Atemübungen (pranayama) zu spielen. Damit Qualitäten, die ihr im in diesem Moment guttun, sie nähren und harmonisieren dürfen. In haltenden und fliessenden Bewegungen achtet sie auf eine bewusste Ausrichtung. Am liebsten taucht Milena durch längeres Verweilen unterstützt mit vielen Hilfsmitteln tief in die innere Welt ein. Sie mag es, die Übungen im Körper zu spüren und so geschieht das Verbinden mit der all-innewohnenden Kraft von selbst. Dieses ganz-bei-sich-sein-dürfen ist jedes Mal eine Oase im Alltag, wo sie Entspannung findet.

 

''Über das Yoga fühle ich mich lebendig und leicht. Es ist eine unerschöpfliche Quelle aus Ruhe, Kraft und Inspiration. Yoga findet im Leben statt. Es bedeutet für mich, auch in dieser hektischen und schnelllebigen Welt innezuhalten und mir, ungeachtet was sich innen und aussen zeigt, achtsam zu begegnen.'' sagte Milena. ''Mein Herzenswunsch ist es, Menschen, die sich nach Erholung und Regeneration sehnen, zu begleiten und mit ihnen einen Raum des Friedens zu schaffen, wo alles so sein darf, wie es ist.''

Portrait_Milena.jpg
Bildschirmfoto 2022-05-20 um 17.00.01.png
Regula Beer

Yogalehrerin, Komplementärtherapeutin &  Gesundheitsmasseurin

Regular ist in Tavanasa, einem kleinen Dorf in Graubünden, mitten in der Natur aufgewachsen. Die dort umliegenden Wälder begleiten sie bis zum heutigen Tag und sind immer noch Quellen der Kraft und Ruhe.

 

In der heutigen Zeit, in der wir sehr schnell unterwegs sind, ist es wichtig immer wieder innezuhalten und zu beobachten, wie es mit dem eigenen Gleichgewicht steht.

 

Wie geht es meinem Geist, Körper und Seele?

Was kann ich ändern, damit ich wieder in meiner eigenen Mitte bin?

 

Durch die eigene Beobachtung wird man automatisch achtsamer und hat so die Möglichkeit die Flügel wieder neu auszurichten. Daher entstand auch der Name „Ala“: Auf Rätoromanisch übersetzt, Flügel. Regula verbindet es mit Gleichgewicht, Leichtigkeit, Freiheit und Reisen.

Reisen in fremde Länder haben Regula schon früh fasziniert. So kam es auch, dass sie zum ersten Mal in Indien mit Yoga in Verbindung kam - und dies mit nach Hause in ihren Alltag mitnahm. Ihr wurde immer bewusster, dass sie noch mehr über Yoga erfahren wollte und ihr angeeignetes Wissen weitergeben möchte.

So begann sie im April 2015 mit der 4-jährigen Ausbildung zur Komplementär Therapeutin für Yogatherapie am Institut für Komplementärtherapie (IKT) in Luzern. ''Für mich persönlich bedeutet Yoga im Jetzt zu sein, bewusst Zeit für mich zu nehmen, bei mir ankommen und mich immer wieder neu auszurichten und achtsamer durchs Leben zu gehen.'' erzählt Regula. 

Varsha Ghandi-Patel

Yogalehrerin

Dies ist noch ein Beispieltext. In Kürze folgen mehr Informationen über all unserer wunderbaren Lehrer und Lehrerinnen. 

 

Up to date bleiben? Abonniere unseren Newsletter hier!

Varsha_edited_edited_edited.jpg